Telefon

Zurück

Bunt, schillernd und doch keine Blase.

Bläserklasse in der Schule

Dem amerikanischen Modell folgend, etablieren sich in den letzten Jahren in Deutschland immer mehr sogenannte Bläserklassen als stabile Ausbildungswege der jüngsten Grundschuljahrgänge. Sie bereiten praktisch einen fließenden Übergang zum späteren Einzelinstrumentalunterricht und zu den höheren Ensemblestufen.

Als Bläserklasse bezeichnet sich das Erlernen der Instrumente des Blasorchesters (Blechbläser, Holzbläser, Schlagzeug). Verschiedene Lehrbuchmethoden (z.B. Yamaha Essential Method) weisen gemeinsame Spielerfolge schon von den ersten Tönen aus.

Multiinstrumental-ausgebildete Pädagogen können allein oder zu zweit eine solche Gruppe leiten und verfolgen dabei folgende Kurziele:

Ausleben eines „sensitiv-emotional-rationalen“ Miteinanders
Harmonische Disziplinierung in einer Gruppe
Teilen eines gemeinsamen Erfolgs
Anerkennung, Spannung, Faszination und positives Feedback

Die Erfolge sind im Vergleich zu dem, was anderorts nicht stattfindet, immer gigantisch und lohnend… alles in allem eine 90 minütige, großartige Lernsituation für Kinder von 6-18 Jahren.

Lassen Sie sich von uns detaillierte Unterlagen zukommen.

Share
Share
Translate »